Anwendung

Mit Sanitär Schema wird auf einfachste Weise ein Strangschema erstellt. Nach den Vorgaben des Benutzers werden Geschosse inklusive ihrer Beschriftung erzeugt.

Objekte werden schnell aus einer übersichtlichen Bibliothek ausgewählt und in Position gebracht. Hierbei werden alle relevanten Anschlusshöhen eingehalten. Die Sanitärbauteile können auch im Nachhinein hersteller-spezifisch oder mit eigenen Berechnungs- und Anschlusswerten versehen werden. Die Objekte werden automatisch mit den Leitungs-trassen verbunden. Hierbei können Schmutzwasserleitungen mit oder ohne Gefälle gezeichnet werden.Grundriss
Sanitär Grundriss wird eingesetzt, um Sanitäranlagen in beste-hende 2D oder 3D Grundrisspläne einzuplanen. Es werden stets die realen Leitungslängen ermittelt, was den Aufwand der Nach-bearbeitung reduziert. Mit der komfortablen Trassenführung werden alle Installationen mit einem Strich vorgegeben. Nach Vollendung des Leitungsnetzes werden Armaturen und sonstige Einbauteile eingefügt. Alle Anlagenteile lassen sich schnell und einfach kopieren und an neuer Stelle wieder mit dem Netz auto-matisch verbinden. Die interaktive Berechnung wird von der Zeichnung aus gestartet. Sie steht dem Modul Schema als auch dem Modul Grundriss zur Verfügung. Die Dialogführung ist über-sichtlich und weist den Anwender auf kritische Verlegsituationen hin. Beispielsweise werden Warnhinweise bezüglich einer mangelnden Entlüftung, zu langer Leitungswege von Schmutz-wasserleitungen ebenso angezeigt, wie die Nichteinhaltung der 3-Liter-Regel im Trinkwasser. Das Programm zeigt etwaige Problemstellen direkt in der Zeichnung an, was eine spätere Nachbearbeitung und eine aufwendige Fehlersuche erspart. 

Reports

Für die Dokumentation der Berechnung stehen für Rohrleitungen, Sanitärobjekte und Sondersymbole umfangreiche Beschriftungsmöglichkeiten bereit. Zusätzlich können alle Objekte und Armaturen durch Verknüpfung mit der Raumnummer in der Stückliste raum- und geschossweise ausgegeben werden.
Die Berechnungsergebnisse können sofort ausgedruckt oder als PDF-Datei ausgegeben werden. Aus berechneten Abschnitten können alle Leitunger, getrennt nach Leitungsarten, in Excel- oder ASCII- Formate übergeben werden.Insbesondere die Beschriftung der Objekte mit Raum- und Objektnummern macht die Dokumentation eindeutig und nachvollziehbar. Alle Beschriftungen sind assoziativ, so dass sich Änderungen in der Berechnung sofort in die Zeichnung übertragen. 

 

Integrierte Berechnung

Mit den Verknüpfungsobjekten lassen sich auch Anlagenteile gemeinsam berechnen, welche zeichnerisch nicht zusammen-hängen. Bestandsanlagen lassen sich über Reserveleistungen integrieren. Änderungen innerhalb der Berechnung werden automatisch von der Zeichnung übernommen. Z.B. Rohrmaterial-umstellungen und DN-Anpassungen sind sekundenschnell realisierbar.

Bei der Trinkwasserberechung nach DIN 1988-300 wird der zur Verfügung stehende Druck in einer Anlage optimal verteilt. Die Berücksichtigung von Nutzungseinheiten, Strömungsteilern und Geschoss-Ringsystemen sorgt für eine Auslegung nach neuesten hygienischen Gesichtspunkten. Unterschiedliche Nutzungs-kurven sind ebenso möglich wie eine teilstreckenorientierte Zuweisung individueller Gleichzeitigkeiten für Sonderbauten.Die Zirkulationsberechnung berücksichtigt den Beimischgrad, der das Wasservolumen insbesondere bei Großanlagen erheblich minimiert.  Bei der hydraulischen Einregulierung werden auch die Einstell- und Regulierwerte von thermostatischen oder statischen Zirkulationsventilen ermittelt. Zur Pumpenauslegung erhält man die Daten des herkömmlichen Anlagenverlaufs und die des Desinfektionsfalles. 

Schmutzwassersysteme werden nach Vorgaben der DIN EN 12056 und DIN 1986-100 errichtet. Die einfache 1-Strich Planung mit realen Höhen und Gefälle sorgt für eine sichere und schnelle Grundleitungsplanung mit interaktiver Höhenbestimmung. 
Das Regenwasser kann als Druck- oder Freispiegelentwässerung berechnet werden. Beide Systeme lassen sich problemlos in das Schmutzwassernetz integrieren, so dass am Ende eine Berechnung für die gesamte Schmutzwasseranlage ausgeführt werden kann.