Heizlastberechnung 

nach DIN EN 12831, Beiblatt 1:2008-07 und ÖNORM H 7500: 2006-01 

  • Norm-Transmissionswärmeverluste:

  1. durch unbeheizte Nachbarräume
  2. an das Erdreich
  3. an beheizte Räume 
  • Norm-Lüftungsverluste:

  1. hygienischer Mindest-Luftvolumenstrom
  2. Infiltration durch die Gebäudehülle
  3. Luftvolumenstrom aufgrund lufttechnischer Anlagen
  • Räume mit unterbrochenem Heizbetrieb
  • Wiederaufheizleistung
  • Ermittlung der Normheizlast des Gebäudes 
  • Aktualisierung aller Räume bei U-Wertänderung 
  • Umfangreiche Reportfunktionen 
  • Datenübernahme der Raumdaten aus CAD 
  • Zusammenfassung von Bauteilen mit gleicher Himmelsrichtung

U-Wertberechnung nach EN ISO 6946

  • Baustoffkatalog nach DIN 4108/EN 12512
  • Bauteildefinition über Schichtaufbau 
  • Zusammengesetzte Bauteile, u.a. Fachwerk
  • Temperaturverlauf, Glaserdiagramm 
  • Projektdatenbank mit Zugriff auf globale Bauteile 
  • Datenübernahme der Bauteile in die Heizlast

 Heizkörperauslegung nach BDH

  • Manuelle Auswahl aus Herstellerkatalog
  • Positionierung von Heizkörpern über BDH-Vorgaben
  • Auslegung der Heizflächen direkt in der Zeichnung

Heizkörperauslegung nach VDI 6030

  • Stufe 1: Deckung der Normheizlast ohne Beseitigung von Behaglichkeitsdefiziten
  • Stufe 2: Teilweise Beseitigung der Behaglichkeitsdefizite
  • Stufe 3: Vollständige Beseitigung der Behaglichkeitsdefizite
  • Auslegungszuschlag nach DIN 4701/T3, optional
  • Automatische Auslegung für Räume, Ebenen, Zonen und Gebäude
  • Auswahlliste zur Unterstützung bei der Suche nach optimalem Heizkörper
  • Import beliebiger Herstellerdaten (Schnittstellen BDH 2.0, VDI 3805)
  • Übernahme der HK-Längen bei Typwechsel
  • Übersichtliche Ausgabeformulare
  • Automatischer oder manueller Import der Heizkörper in den Geschossplan

Fußbodenheizung Berechnung nach EN 1264

  • Unabhängige Herstellerdatenbank
  • Heizzonen vorschlagen, aktualisieren und individuell anpassen
  • Massenauszug, sortiert nach Rohrsystem und Verlegabstände
  • Umfangreiche Reportfunktionen
  • Import der berechneten Heizzonen in den Grundriss
  • Graphische Darstellung mittels Verlegesymbolik und assoziativer Stempel
  • Zuleitungsfunktion zum Anbinden der Zonen an Verteiler
  • Einbindung in Rohrnetzberechnung

 

C.A.T.S. Heizlastberechnung-Produktbeschreibung als .pdf

Hier können Sie unverbindlich eine kostenlose Teststellung (Demoversion) anfordern. Ihre Daten werden nicht für Werbezwecke verwendet, Sie erhalten keine Newsletter und Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.